Mittwoch, 11. Oktober 2017 | Felix | Permalink

Letzter Aufruf für Chemnitzer Uni Pokal 2017, Finale der Unigolftour, Anmeldung endet heute um 20 Uhr

Das hier ist der letzte Aufruf für Chemnitzer Uni Pokal 2017, das Finale der Unigolftour, am Samstag, 14. Oktober in Chemnitz. Die Anmeldung endet heute, Mittwoch, 11. Oktober um 20 Uhr. Von unserer Seite aus erfolgt keine weitere Erinnerung. Wenn du dich also entschließt diese Nachricht zu ignorieren, dann bist du auf dich allein gestellt. Ganz ehrlich, wir hätten dich lieber mit bei uns!

Letzter Aufruf

Bitte prüfe ebenfalls, ob du bereits für die Unigolftour angemeldet bist, damit wir jeden deiner so hart erkämpften Punkte für Brutto-, Netto- und Uni-Wertung zählen können. Das machen wir allerdings nur, wenn du dich spätestens am Turniertag für die Unigolftour angemeldet hast. Restrospektive Anerkennung ist, wie es im Golf so schön heißt, out of bounds.

ME17 14.10.2017

Mehr zum Chemnitzer Uni Pokal 2017, Finale der Unigolftour:

Chemnitzer Uni Pokal
14. Oktober 2017
Chemnitz

zur Anmeldung

» Eintrag kommentieren

Kommentare [0] | Kategorien: Studentenmeisterschaft, Fakten

Eintrag weiterempfehlen:

Mittwoch, 11. Oktober 2017 | Felix | Permalink

Fahrgemeinschaften: Chemnitzer Uni Pokal 2017, Finale der Unigolftour

Du möchtest im Oktober gerne mit anderen Unigolftouristen zusammen nach Chemnitz fahren? Sehr gute Idee, macht nämlich mehr Spaß und ist zudem auch günstiger.

Gesuch oder Angebot aufgeben

Einfach deinen Wunsch (z. B. „Berlin <> Chemnitz, zwei Plätze frei. Nuff said.“ oder „Aachen, Rang sichern, mich mitnehmen! Wer kann?“) als Kommentar veröffentlichen. Gib dabei im Kommentar bitte keine Mobilnummer oder sonstige Kontaktdaten an.

Auf ein Gesuch oder Angebot antworten

Einfach „Bitte gebt meine E-Mail-Adresse an [Name der Person, auf deren Kommentar du reagieren möchtest] weiter.“ als Kommentar veröffentlichen. Wir leiten deine E-Mail-Adresse dann an [Name der Person, auf deren Kommentar du reagieren möchtest] weiter und ihr könnt die Details klären.

(Profis ziehen sich die Kommentare als RSS-Feed und bekommen so gleich mit, wenn jemand auf ein Gesuch reagiert hat.)

Hinweis

Wenn du siehst, dass hier Gesuche oder Angebote unbeantwortet bleiben, liegt das daran, dass sich viele Unigolftouristen bereits kennen und sich dann zum Beispiel direkt anrufen oder texten. Lass dich davon nicht irritieren, wir vermitteln sehr gerne wie geschildert.

UGL Podcast Folge 46: XJ

Noch Fragen? Kontaktiert uns gerne.

Gute Reise, viel Spaß und schönes Spiel!

» Eintrag kommentieren

Kommentare [0] | Kategorien: Studentenmeisterschaft, Unterhaltung

Eintrag weiterempfehlen:

Mittwoch, 11. Oktober 2017 | Felix | Permalink

Münster, Maximilian, Christian weiterhin vorne nach Bavaria Open 2017, dahinter Bewegung, plus Fotos

Schauen wir doch mal, wie sich die zwei saustarken Tage Bayern bei den Bavaria Open 2017 (18. bis 19. September, GC Bayreuth, GC Oberfranken) auf die Leaderboards in Brutto-, Netto- und Uni-Wertung ausgewirkt haben. Genau, und Fotos gibt es auch.

BY17 Bavaria Open 2017

In der Brutto-Wertung ändern sich lediglich die Punkte, die Positionen bleiben wie gehabt. Maximilian Edeler (Fresenius Hamburg, FRH) kommt in Bayern mit 53 Punkten von den Plätzen, geht so auf 294. Ihm folgt Roman Barwinski (Universität Bayreuth, UBY) mit 275 Punkten, davon 50 von den Bavaria Open. Der aktuell dritte Platz bleibt bei Carsten Wasserfuhr (TU Dortmund, TUD), der mit 41 frischen Punkten auf insgesamt 264 geht. Das könnte somit auch schon die Reihenfolge sein, mit der es Brutto beim Chemnitzer Uni Pokal am nächsten Samstag, 14. Oktober über die Ziellinie geht. Alle drei sind angemeldet, die Abstände – 19 von Maximilian zu Roman, 11 von Roman zu Carsten, 49 von Carsten zum vierten Rang – aber kaum zu knacken. Herrlich, Brutto wird das also eine schön entspannte Nummer in Chemnitz.

» Brutto-Wertung

Mehr Fotos von den Bavaria Open 2017 gibt es ganz unten, also einfach weiterlesen.

In der Netto-Wertung bleibt es spannend vor dem Finale beim Chemnitzer Uni Pokal 2017, denn zwischen Christian Clajus (TU Berlin, TUB) auf dem ersten und Carsten Wasserfuhr (TUD) auf dem zweiten Rang liegen gerade mal schlanke 7 Punkte. Christian legt in Bayern 52 Punkte nach, macht 389 in der Summe. Carsten zockt 58 Punkte, geht auf 382 und hat damit also gerade erst um 6 auf Christian verkürzt. Frage ist, ob er auch 8 Punkte besser sein kann als Christian, und das auf nur einer 18-Loch-Runde in Chemnitz statt zwei wie bei den Bavaria Open. Oh, das wird lustig. Neu auf dem dritten Rang und zum ersten Mal in den Top 3 der Netto-Wertung dieses Jahr ist Roman Barwinski (UBY), der 61 Punkte nachlegt und auf 347 landet.

» Netto-Wertung

BY17 Roman Barwinski

Nach den Bavaria Open 2017 in den Top 3 von Brutto- und Netto-Wertung: Roman Barwinski (UBY).

In der absoluten Königsklasse, der Uni-Wertung, gibt es einen Knall zweiten Grades. Natürlich bleibt die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) auf dem ersten Rang, dafür sorgen insgesamt 1931 Punkte, von den 194 aus Bayern kommen. Aber jetzt kommt’s. Auf den zweiten Rang kämpft sich der Gastgeber der Bavaria Open, die Universität Bayreuth (UBY). 638 Punkte gehen auf das Konto und heben die Summe mal eben auf runde 1600. Heimvorteil ausgenutzt, starker Zug von den Ubys! Damit rutscht die RWTH Aachen (AAC) von ihrem zweiten auf den dritten Rang. Zwar kamen auf den Plätzen von GC Bayreuth und GC Oberfranken 77 Punkte dazu, aber gegen die geballte Bayreuther Unigolftourpower hilft das natürlich nur recht eingeschränkt. 1331 Punkte sind es insgesamt für Aachen, und nach einem Blick auf den Rest des Leaderboards wird deutlich, dass das noch keinen sicheren Saisonabschluss in den Top 3 bedeutet. Wir fahren definitiv mit angespitzten Taschenrechnern nach Chemnitz.

» Uni-Wertung

BY17 Hendrik Becker, Florian Schüllner

Hendrik Becker (LEI), Florian Schüllner (UBY)

Marc Massenberg und Florian Schüllner (beide UBY, klar), euch ein riesengroßes Dankeschön für dieses wunderbare Golffest in Bayern! Die Nummer hat echt mächtig Spaß gemacht und deutlich gezeigt, dass studentisches Golf bei euch ein verdammt gutes Zuhause hat. Traum! Absoluter Traum.

Als nächstes geht es zum Chemnitzer Uni Pokal (14. Oktober 2017, GC Chemnitz), dem letzten Turnier der Unigolftour 2017, auch liebevoll Finale genannt. Bis heute um 20 Uhr kannst du dich noch dafür anmelden, und das möchten wir dir wirklich dringend empfehlen. Neben einem verdammt coolen Platz (kompaktes Parkland 1–9, episch breit, lang, rauf, runter 10–18) und einem der liebsten Turnierveranstalter der Unigolftour, Ictus Academicus, gibt es im Anschluss an das Turnier auch die Siegerehrung der Unigolftour 2017 in Brutto-, Netto- und Uni-Wertung. Wie das funktioniert haben wir hier mal zusammengefasst. Also, herzlich willkommen zum Finale, herzlich willkommen in Chemnitz!

Chemnitzer Uni Pokal
14. Oktober 2017
Chemnitz

zur Anmeldung

Kategorien: Bavaria Open, Fakten

Eintrag weiterempfehlen:

Donnerstag, 21. September 2017 | Felix | Permalink

Heute um 20 Uhr beginnt die Anmeldung für den Chemnitzer Uni Pokal, das Finale der Unigolftour 2017

13 brutal schöne Turniere der Unigolftour 2017 liegen nun schon hinter uns, eins kommt noch. Eins noch! Das Finale, der Chemnitzer Uni Pokal, steigt am Samstag, 14. Oktober in Chemnitz, und ab heute um 20 Uhr kannst du dich dafür anmelden.

Chemnitzer Uni Pokal 2016

Du hast noch nie Unigolftour gespielt? Okay, dann wird es jetzt allerhöchste Eisenbahn. Beachte nämlich, dass du nach dem Finale 2017 vermutlich bis März 2018 warten musst, bis du das nächste Mal Unigolftour für dich ausprobieren kannst. Also, wenn du Golf spielst und studierst (dafür zählt bei uns übrigens auch, wenn du dieses Wintersemester dein Studium beginnst), bist du extrem herzlich willkommen. Einfach anmelden, geht um 20 Uhr los.

Chemnitzer Uni Pokal 2016: Hier gibt es die restlichen Bilder.

Du hast dieses Jahr schon Unigolftour gespielt? Okay, dann bist du eh schon angefixt und kennst das Spiel. Wir freuen uns schon riesig darauf, dich vor der brutal langen Winterpause noch einmal zu sehen. Einfach anmelden, geht um 20 Uhr los.

Bock auf Chemnitz!

» Eintrag kommentieren

Kommentare [0] | Kategorien: Studentenmeisterschaft, Fakten

Eintrag weiterempfehlen:

Mittwoch, 20. September 2017 | Felix | Permalink

Münster, Maximilian, Christian bleiben an der Spitze nach Castle Course Chapman Challenge 2017

Wir sind zurück von der Nordsee und haben eine kleine aber feine Aktualisierung der Leaderboards in Brutto-, Netto- und Uni-Wertung mitgebracht. So schaut es also aus nach der Castle Course Chapman Challenge 2017.

LU17 Emden 8.9.17 Castle Course Chapman Challenge

In der Brutto-Wertung ändert sich kaum etwas in den Top 3. Maximilian Edeler (Fresenius Hamburg, FRH) bleibt vorne mit nach wie vor unveränderten 241 Punkten. Ihm folgt Roman Barwinski (Universität Bayreuth, UBY), der gerade bei 225 Punkten eine Pause macht. Nur Carsten Wasserfuhr (TU Dortmund, TUD) war im Kampf um den Lütsbörg Cüp aktiv, lädt 27 friesisch-herbe Punkte nach und geht auf 223.

» Brutto-Wertung

FR17 Carsten Wasserfuhr

Holt auf: Carsten Wasserfuhr (TUD), hier bei The Frankfurt Matches 2017.

In der Netto-Wertung kommt es in den Top 3 zu einem Positionswechsel. Die Führung behält Christian Clajus (TU Berlin, TUB), der in Emden 37 Punkte einfahren konnte und insgesamt auf 337 geht. Auf den zweiten Rang kämpft sich Carsten Wasserfuhr (TUD), der 36 Punkte aus dem hohen Norden mitbringt und so auf 324 erhöht. Stephen Braun (Universität Paderborn, UPB) war bei der Castle Course Chapman Challenge 2017 nicht am Start und wird mit unveränderten 295 Punkten auf den dritten Platz verdrängt.

» Netto-Wertung

In der absoluten Königsklasse, der Uni-Wertung, bleibt es bei dem gewohnten Bild. Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) bleibt mit unveränderten 1737 Punkten in Führung, gefolgt von RWTH Aachen (AAC) mit – ebenfalls unveränderten – 1254 Punkten. Lediglich die TU Berlin (TUB) legt ein wenig nach und erhöht um 64 Punkte auf 1103.

» Uni-Wertung

LU15 Lütsbörg Cüp

Definitiv eine der geilsten Trophäen der Unigolftour: der Lütsbörg Cüp der Castle Course Chapman Challenge.

Sebastian Fröhlich, ein riesengroßes Dankeschön dafür, dass du erneut in den hohen Norden des Landes geladen hast und um eine der definitiv geilsten Trophäen der Unigolftour hast kämpfen lassen. Was für ein schöner Tag an der Küste, was für eine tolle Tour nach Emden! Wir lieben es.

Das auf die Castle Course Chapman Challenge folgende Turnier, die Bavaria Open 2017 (18. bis 19. September, GC Bayreuth und GC Oberfranken), ist bereits gelaufen, daher direkt der Hinweis auf das nächste und – jetzt musst du bitte wirklich ganz, ganz tapfer sein – letzte Turnier der Saison 2017, den Chemnitzer Uni Pokal. Tank noch einmal Unigolftour auf, bevor es dann für ein paar Monate in die Winterpause geht. Wir freuen uns riesig, dich in Chemnitz zu sehen!

Chemnitzer Uni Pokal
14. Oktober 2017
Chemnitz

zur Anmeldung

» Eintrag kommentieren

Kommentare [0] | Kategorien: Lütsbörg Cüp, Fakten

Eintrag weiterempfehlen:

Älter