Samstag, 17. Oktober 2015 | Felix | Permalink

TU Berlin, Marco x2 führen nach Bayreuth Open 2015, Bayreuth und [hier Video einsetzen] machen nochmal Druck

Bayern, das war die vermutlich beste Premiere, die du dir für die Unigolftour hättest wünschen können. Was für ein Fest, was für ein Aufschlag. Von null auf direkt ins Herz in unter 24 Stunden. Auf geht’s in die ersten Bilder plus Veränderungen an den Spitzen der drei Gesamtwertungen.

BY15 Julia Kühl

Die sensationelle Julia Kühl (Georg-August-Universität Göttingen, GEO) reißt in Bayreuth satte 43 Punkte und einen exquisit geharkten Bunker für ihre Uni.

In der Brutto-Wertung tut sich einmal mehr nicht besonders viel. Mit 332 Punkten ist der Vorsprung von Marco Kunzmann (Bergische Universität Wuppertal, WUP) nach wie vor zu groß, er bleibt ganz vorne. Joris van Alphen (Technical University Eindhoven, TUE), auch das kennen wir, war zwar nicht am Start, sitzt aber mit 231 Punkten weiterhin auf dem silbernen Stuhl. Nicht mehr lange, denn…

…(TU Berlin, TUB) ballert 25 Punkte bei der Bayernpremiere und geht auf insgesamt 216 Punkte. Joris ist für das finale Turnier des Race to Chemnitz, die Studentenmeisterschaft in, richtig, Chemnitz nicht angemeldet. Wenn…

…also auf den letzten 18 Bahnen der Saison 2015 noch 16 Bruttopunkte finden kann (Tipp: auf den Bahnen 1 bis 8), macht er safe den Vize klar. Angemeldet ist er, das sind also schon mal ganz gute Voraussetzungen.

» Brutto-Wertung

BY15 Carsten Wasserfuhr

Kein Mensch weiß, was Carsten Wasserfuhr (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, BNN) und…

BY15 Robert Grellmann, Carsten Wasserfuhr

…(TU Berlin, TUB) da draußen auf dem Acker gesucht haben, denn ihre eigenen Bälle waren es definitiv nicht. Haben sie zumindest gesagt. Mehrfach.

In der Netto-Wertung ändert sich genau nix. Die drei Führenden waren nicht am Start, neu in die Top 3 hat es auch niemand geschafft. Also haben wir Marco Kunzmann (WUP) mit 404 Punkten oben, gefolgt von Mirek Hänsel (Universität Hamburg, HAM) mit 378 Punkten und Thorsten Irgang (TUB) mit 369 Punkten. Alle drei sind für das Finale gemeldet. Während Marco da oben relativ sicher ist, schaut Mirek sicher noch einmal auf die Auftaktrunde der Cologne Campus Cup. Da hat Thorsten 10 Nettopunkte mehr als Mirek gespielt. Wenn das morgen erneut passiert, gibt es also noch einen Positionswechsel kurz vor der Ziellinie. Mirek kann allerdings auch gut punkten, das hat er die Saison über oft genug bewiesen. Hier wird es morgen also noch einmal spannend.

» Netto-Wertung

BY15 Red Bull

Red Bull, vielen Dank für den einen oder anderen Brutto- und Nettopunkt, der ohne deine Hilfe und nach dem gestrigen Bayreuther Abend sicher nicht passiert wäre.

In der absoluten Königsklasse, der Uni-Wertung, bleibt die TU Berlin (TUB) in Führung und erhöht die Latte um 89 Punkte auf 1931 Punkte. Dahinter folgt allerdings nicht mehr die Bergische Universität Wuppertal (WUP), die in Bayreuth nicht am Start war. Ihre 1637 Punkte reichen nach der Bayernpremiere nur noch für den dritten Rang. Den Heimvorteil genutzt und sich richtig geil nach oben gekämpft (und nebenbei ein saustarkes Turnier auf die Beine gestellt) hat die Universität Bayreuth (UBY). 302 Punkte auf eigenem Boden gemacht, jetzt bei 1657 Punkten, damit 20 Punkte Vorsprung auf Wuppertal und noch 274 Punkte Rückstand auf die Tubbies. Klingt machbarer als es ist. Heute war Bayreuth mit sechs Spielern am Start, für morgen sind zwei gemeldet (Roman Barwinski, Florian Schüllner). Die Tubbies hingegen waren heute zu zweit und gehen morgen mit drei Nachwuchsakademikern ins Rennen (Christian Clajus, …

…, Thorsten Irgang). Wenn die Bayern also über Nacht nicht noch ein paar Anmeldungen für die Unigolftour von Spielern, die bereits für die Studentenmeisterschaft gemeldet sind, aus dem Hut zaubern, wird es nichts mit dem Wunder von Chemnitz. Auf jeden Fall siegt zum ersten Mal seit Gründung der Unigolftour 2009 eine anderes Team als das der Leuphana Universität Lüneburg. Momentan stehen die Zeichen auf TU Berlin. Deutlich.

» Uni-Wertung

BY15 18. Grün

Kalt? KALT? Egal, wir bleiben an der 18 und schauen mal so, wie die ganzen Unigolftouristen reinkommen.

Roman Barwinski, Team und Partner, nochmal zu Bayreuth. Was war das bitte für eine saugeile Premiere für Bayern!? Ist das bei euch immer so herzlich, genial und einladend? Denn falls ja, denken spätestens beim Lesen dieser Zeilen einige Unigolftouristen ernsthaft über einen kurzfristigen Studienortwechsel nach. Echt, das war ein richtig toller Tag plus Abend davor bei euch. Massives Dankeschön, die ganze Bande.

BY15 fast alle

Unigolftouristen, bitte feiert die saugeile Premiere der Bayreuth Open…

BY15 in den Bunker

…jetzt.

Nächstes Turnier, übrigens das letzte Turnier der Unigolftour 2015:

Studentenmeisterschaft
17. Oktober 2015
Chemnitz
» Details (Anmeldung nicht mehr möglich)

» Eintrag kommentieren

Kommentare [0] | Kategorien: Bavaria Open, Fakten

Eintrag weiterempfehlen:

Du könntest den ersten Kommentar schreiben:

Dein Kommentar

Kleiner Tipp: Klickbare Links im Kommentar! Beispiel:
"Unigolftour 2019":http://www.unigolftour.de wird zu Unigolftour 2019

Spamschutz: Erst auf Vorschau klicken, dann Absenden.