Freitag, 2. Oktober 2015 | Felix | Permalink

TU Berlin, Marco x2 führen nach dem Twyx Cup 2015

Erdrutschartige Bewegungen hat es da nach dem Twyx Cup 2015 – gespielt vom 24. bis 25. September auf Göttingen und Niedersachsen Course des GC Hardenberg – in den Leaderboards der Gesamtwertungen gegeben. Nun, zumindest in der Uni-Wertung. Wir gehen in die Einzelheiten.

TC15 Linus, Marc; Foto Tim Puchenberg

Linus Uetzmann (Westfälische Wilhelms-Universität Münster, WWU, links) und Marc Gorny (Universität Hamburg, HAM, andere Seite) machen die Brutto-Wertung des Twyx Cup 2015 unter sich aus. Am Ende setzt sich Linus mit 65 Punkten und damit 3 Punkten Vorsprung gegen Marc durch. Foto: Tim Puchenberg

In der Brutto-Wertung bleibt Marco Kunzmann (Bergische Universität Wuppertal, WUP) mit 278 Punkten vorne, gefolgt von einem ebenfalls unveränderten Joris van Alphen (Technical University Eindhoven, TUE) mit 231 Punkten. Auf dem dritten Rang gibt es dann aber plötzlich Besuch aus der Hauptstadt.

Jupp, genau der (TU Berlin, TUB) grüßt mit 191 Punkten und schaut auch auf der Zielgeraden noch einmal in Bayreuth und Chemnitz vorbei. Joris, falls du deinen zweiten Platz verteidigen möchtest: Zu den Anmeldungen für Bayreuth und Chemnitz geht es hier und hier.

» Brutto-Wertung

TC15 Niedersachsen Course; Foto: Tim Puchenberg

Der GC Hardenberg mit Göttingen und Niedersachsen Course (im Bild Bahn 18) ist und bleibt einfach eine der schönsten Ecken, in denen die Unigolftour liebend gerne zu Gast ist. Foto: Tim Puchenberg

In der Netto-Wertung bleibt ebenfalls Marco Kunzmann (WUP) mit 344 Punkten ganz vorne. Neu auf dem zweiten Platz mit 333 Punkten ist Mirek Hänsel (Universität Hamburg, HAM), der hier früher in der Saison schon mal zu Gast war. Wird er diese Position nun bis zum Finale verteidigen können? Zumindest in Köln ist er schon mal am Start. Den dritten Platz kann Thorsten Irgang (TUB) mit 310 Punkten noch halten – mit der Betonung auf noch, denn groß ist der Vorsprung zum Feld nicht. Fragt sich nur, wer da noch einmal so richtig aktiv wird auf den letzten Kilometern.

» Netto-Wertung

TC15 Niedersachsen Course; Foto: Tim Puchenberg

Noch einmal Bahn 18 des Niedersachsen Course, allerdings aus der anderen Richtung. Foto: Tim Puchenberg

In der absoluten Königsklasse, der Uni-Wertung, knallt es am lautesten. Die TU Berlin (TUB) ballert sich mit 1648 Punkten sauber an die Spitze und kickt damit die Bergische Universität Wuppertal (WUP) mit ihren 1405 Punkten auf den zweiten Platz. Damit geht für die Wuppies (Komm, wenn wir die Unigolftouristen der TU Berlin Tubbies nennen, dann geht das hier ja wohl auch klar.) eine neun Turniere lange Zeit auf Position eins zu Ende, die sie mit Übernahme der Führung nach den Koblenz Campus Classics eingeläutet hatte. Auf dem dritten Rang kehrt mit 1156 Punkten die Universität Bayreuth (BAY) zurück in die Top 3. So kurz vor dem Heimspiel stellt sich da na klar die Frage, wie viel Luft nach oben die Bayern für sich noch ausgemacht haben.

» Uni-Wertung

TC15 Twyx Cup Weizen; Foto: Tim Puchenberg

Der Twyx Cup Weizen passt hervorragend zum zweitgeilsten Spiel der Welt. Foto: Tim Puchenberg

Julia Kühl, Alexander Lux, euch beiden ein riesengroßes Dankeschön für die liebevolle, gastfreundliche und gut gelaunte Ausrichtung eines absoluten Klassikers der Unigolftour. Es ist immer wieder ein Fest, bei euch zu Gast zu sein!

TC15 alle; Foto: Tim Puchenberg

Glücklich in Göttingen: die Gesichter des Twyx Cup 2015. Foto: Tim Puchenberg

In Kürze kommen dann auch die besten Bilder des Twyx Cup 2015. Bleib also dran.

Nächstes Turnier:

Cologne Campus Cup
5. bis 6. Oktober 2015
Köln
» Details

Nächstes Turnier, für das die Anmeldung noch läuft:

Bayreuth Open
16. Oktober 2015
Bayreuth

» Eintrag kommentieren

Kommentare [0] | Kategorien: Twyx Cup, Fakten

Eintrag weiterempfehlen:

Du könntest den ersten Kommentar schreiben:

Dein Kommentar

Kleiner Tipp: Klickbare Links im Kommentar! Beispiel:
"Unigolftour 2019":http://www.unigolftour.de wird zu Unigolftour 2019

Spamschutz: Erst auf Vorschau klicken, dann Absenden.