Sonntag, 21. Juni 2015 | Felix | Permalink

Bergische Universität Wuppertal, Joris x2 wieder bzw. nach wie vor in Führung nach Koblenz Campus Classics 2015

Kaum steigt man auf den Jakobsberg und spielt die herrliche zweite Ausgabe der Koblenz Campus Classics (mit der Betonung auf Classics, ist klar), kommt schon wieder ein klein wenig Bewegung in die Leaderboards. Schauen wir doch mal, wer in welche Richtung geht.

KO15 Hunter Mahan, David Lennartz, Marco Kunzmann

Hunter Mahan, David Lennartz (HAM) und Marco Kunzmann (WUP) gehen Richtung Telefon.

Zugegeben, an der Spitze der Brutto-Wertung geht Joris van Alphen (Technical University Eindhoven, TUE) nirgendwo hin, denn 201 Punkte sind schlicht und ergreifend die klare Führung. Auf den zweiten Platz arbeitet sich Marco Kunzmann (Bergische Universität Wuppertal, WUP) vor, der mit 35 Punkten die Koblenz Campus Classics 2015 gewinnt. Er überholt dabei Jonas Pfeffer (DHBW Mannheim, DHM), der mit 168 Punkten auf den dritten Rang ausweichen muss.

» Brutto-Wertung

KO15 Julia Kühl

Julia Kühl (GEO) geht Richtung Grün.

In der Netto-Wertung bleibt Joris van Alphen (TUE) ebenfalls oben, oben, oben und legt mit 262 Punkten die Richtung fest. Sabrina Oesterwind (WUP) spielt sich mit insgesamt 240 Punkten vom dritten auf den zweiten Rang. Es wiederholt sich also das Prozedere aus der Brutto-Wertung: Jemand von der Bergischen Universität Wuppertal verweist Jonas Pfeffer (DHM) auf den dritten Rang. Hier in der Netto-Wertung sind es 233 Punkte, die ihm zunächst den Verbleib in den Top 3 sichern.

» Netto-Wertung

KO15 Roman Frackenpohl

Roman Frackenpohl (Deutsche Sporthochschule Köln, DSK) geht Richtung Berg.

In der absoluten Königsklasse, der Uni-Wertung, hat der kurze Ausflug der Leuphana Universität Lüneburg (LEU) an die Spitze sein Ende gefunden. Sowohl in Brutto- als auch Netto-Wertung geht die Bergische Universität Wuppertal (WUP) unbeirrt Richtung Spitze, und das schlägt sich na klar auch hier nieder. Mit 182 Punkten spielt Wuppertal sein zweitbestes Ergebnis nach der Auftaktrunde der Student Masters 2015, geht insgesamt auf 946 Punkte und prescht so zielstrebig an die Spitze. Dort muss Lüneburg mit 845 Punkten zunächst seinen Schreibtisch räumen und sich auf dem zweiten Platz einrichten. Wieder zurück in den Top 3 ist die Universität Hamburg (HAM), die mit 752 Punkten aktuell auf dem dritten Rang liegt.

» Uni-Wertung

KO15 Roman Barwinski, Christian Clajus

Roman Barwinski (Universität Bayreuth, UBY) geht Richtung Christian Clajus (TU Berlin, TUB).

Die beiden Solheim Cup 2015 Wochentickets gehen an Lisa Holzmüller (MHMK Hamburg, MHH, 3. Brutto) und Simon Wintter (Georg-August-Universität Göttingen, GEO, 2. Netto B). Herzlichen Glückwunsch, damit seid ihr Teil unserer Delegation für den Solheim Cup 2015 und zusätzlich hoffentlich in Heidelberg am Start!

Das war der Blick auf die Punkte nach den wundervollen Koblenz Campus Classics 2015, für die wir uns an dieser Stelle noch einmal mit einem kräftigen Applaus und einem symbolischen Whiskey Sour bedanken! In den nächsten Tagen kommen dann noch die Bilder. Bis dahin empfehlen wir von ganzem Herzen die Anmeldungen für die nächsten drei Turniere der Unigolftour, die bestimmt auch ein absoluter Kracher werden: Emden, Berlin I und Berlin II.

Nächstes Turnier:

Lütsbörg Cüp
3. Juli 2015
Emden
» Details

» Eintrag kommentieren

Kommentare [0] | Kategorien: Koblenz Campus Classics, Fakten

Eintrag weiterempfehlen:

Du könntest den ersten Kommentar schreiben:

Dein Kommentar

Kleiner Tipp: Klickbare Links im Kommentar! Beispiel:
"Unigolftour 2019":http://www.unigolftour.de wird zu Unigolftour 2019

Spamschutz: Erst auf Vorschau klicken, dann Absenden.