Montag, 23. Juni 2014 | Felix | Permalink

Leuphana, Felix, Christian nach Uni-Golf-Cup TU Berlin 2014 vorne

In zwei von drei Wertungen hat der 11. Uni-Golf-Cup TU Berlin (20. Juni 2014, GC Prenden) ein paar feine Akzente in den Top 3 gesetzt. Werfen wir einen Blick in die Details und auf die Bilder vom letzten Freitag.

TU14 Robert Grellmann, Michèle Prigoschin

Robert Grellmann (TU Berlin, TUB) und Michèle Prigoschin (Freie Universität Berlin, FUB) sind die neuen Berliner Hochschulmeister im Golf. Der Titel wurde 2014 erneut im Zuge des Uni-Golf-Cup TU Berlin ausgespielt. Was uns dabei so richtig stolz, glücklich und rundum zufrieden mit der Welt macht: beides Unigolftouristen. Geil gemacht, Robert und Michèle!

In der Brutto-Wertung hat sich in den Top 3 einfach mal überhaupt nichts getan. Da führt nach wie vor Felix Ensberg (SRH FernHochschule Riedlingen, FER) mit 93 Punkten vor Alexander Lux (University of the West of Scotland, UWS) mit 92 und Roman Barwinski (Leuphana Universität Lüneburg, LEU) mit 87 Punkten. Damit hat die Ruhe aber auch ein Ende. Denn.

TU14 Gruppe

Das Teilnehmerfeld des 11. Uni-Golf-Cup TU Berlin

In der Netto-Wertung brettert Christian Clajus (TU Berlin, TUB) mit respektablen 45 Punkten vom Freitag direkt vom dritten auf den ersten Platz, den er nun mit insgesamt 186 Punkten belegt. Danach kommt erstmal ein paar Punkte lang nix, dann folgen die ehemaligen Spitzenreiter der Wertung, Marvin Linnartz (Georg-August-Universität Göttingen, GEO) mit 151 Punkten auf Platz zwei, Alex Ram (Universität Hamburg, HAM) mit 150 Punkten auf Platz drei.

TU14 Maximilian, Thorsten, Florian und noch jemand

Maximilian Riedel (Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, ERN), Thorsten Irgang (TUB), Florian Alexander Siebert und derjenige, der Maximilian das zweite Glas Sekt weggenommen hat.

In der Uni-Wertung bleibt die Leuphana trotz unangenehmen 0 Punkten vom Freitag (Leuphana, was ist los? Ihr wisst doch wie man eine Fahrgemeinschaft bildet?) mit insgesamt 1229 Punkten stabil auf dem ersten Platz. Auf den zweiten Platz kämpft sich die Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (ERN, jetzt 679 Punkte), die am Freitag durch zwei Spieler in Berlin vertreten war. Damit muss die Georg-August-Universität Göttingen (GEO, unverändert 605 Punkte) von Platz zwei auf drei weichen, das sollte dort aber wirklich niemanden überraschen, schließlich war man ja in Berlin ebenfalls nicht vertreten.

» noch mehr Bilder vom 11. Uni-Golf-Cup TU Berlin 2014

Ihr seht, da ist nach wie vor eine Menge Bewegung drin. Unterhalb der Top 3 haben sich ebenfalls so einige Positionen neu arrangiert, so dass das nächste Turnier, das 10. Humboldt Invitational am Freitag, 11. Juli 2014 auf dem Ostplatz des Berliner GC Stolper Heide ein wahres Pulverfass für die Leaderboards werden könnte.

Spielern, Team und Partnern des Uni-Golf-Cup TU Berlin, nochmals vielen Dank für einen tollen Golftag in der Hauptstadt! So macht Unigolftour Laune.

Alle, wir sehen uns dann am 11. Juli 2014 erneut in Berlin, dann zum Humboldt Invitational. Bis dahin schönes Spiel und wir freuen uns auf euch!

» Eintrag kommentieren

Kommentare [0] | Kategorien: Uni-Golf-Cup TU Berlin, Fakten

Eintrag weiterempfehlen:

Du könntest den ersten Kommentar schreiben:

Dein Kommentar

Kleiner Tipp: Klickbare Links im Kommentar! Beispiel:
"Unigolftour 2019":http://www.unigolftour.de wird zu Unigolftour 2019

Spamschutz: Erst auf Vorschau klicken, dann Absenden.