Montag, 17. Juni 2013 | Felix | Permalink

Neues Turnier: Mainzerschaft

Am Freitag, 9. August 2013 macht die Unigolftour erstmals Halt in Mainz, und zwar auf dem vermutlich aufregendsten, durchgeknalltesten, abgefahrensten Platz des Landes: dem des Mainzer GC.

MZ13: Bahnen 4, 3

Im Vordergrund das Faiway von Bahn 4 (Par 4), hinter der Kante oben verläuft das Fairway von Bahn 3 (Par 4).

Schauen wir uns zum Beispiel Bahn 3 an, ein kurzes, knackiges Par 3. Der freie Abschlag liegt erhöht, das Grün allerdings liegt in einer kleinen Lichtung. Frontal wird es von einer Schlucht verteidigt, nach Hinten gibt es wegen vieler Büsche und Bäume auch keine Luft. Links und rechts vor dem Grün stehen zudem alte, hohe Bäume, so dass auch nur geringfügige Abweichungen in der Richtung Gefahr laufen, durch Äste in alle Richtungen abgelenkt zu werden. Ach ja, und das ist nicht die Bahn 3 vom regulären Platz. Das ist Bahn 3 vom Kurzplatz. Sie ist gerade mal 68 Meter lang.

Auf dem regulären Platz ist alles noch viel, viel schlimmer. Bahn 3, ein 314 (gelb) bzw. 272 (rot) Meter langes Par 4, verläuft unmittelbar neben einer irritierend hohen Steilwand. Alles, was auch nur minimal nach rechts abdriftet, legt noch ein paar zusätzliche Höhenmeter nach unten zurück und ist für immer verschwunden. Damit nicht genug, die Landezone für den Abschlag ist recht kompakt gehalten und der zweite Schlag muss – die Bahn ist ein Dogleg nach rechts – meist auch noch ein Stück weit über den Abgrund gespielt werden.

MZ13: Bahn 7

Blick zurück auf Bahn 7 (Par 5): wunderschöner Ausblick, wenn man zu dem Zeitpunkt noch in der Stimmung für Ausblicke ist

Bahn 7, ein 446 (gelb) bzw. 385 (rot) Meter langes Par 5, braucht erstmal einen wirklich präzisen Abschlag. Nach links geht es hinunter in ein dicht bewachsenes Biotop, rechts wird die Spielbahn durch Bäume, Büsche und was es sonst noch so an dichtem Bewuchs gibt begrenzt. Ach ja, und das Fairway ist alles andere als breit, das ist mal klar. Der zweite Schlag ist ein solides Eisen nach vorne, aber dann kommt das große Fragezeichen. Das Grün liegt so dermaßen erhöht, dass man (a) meist nicht abschätzen kann, wo die Fahne genau steht, (b) den Höhenunterschied bei der Schlägerwahl berücksichtigen muss und schließlich © keine Ahnung hat, wo der Ball eigentlich gelandet ist. Auf dem Grün? Davor? Dahinter? Eine gemeine Bahn. Wer oben auf dem Grün noch nicht völlig verzweifelt ist, möge sich einmal umdrehen. Von hier hat man einen der zahlreichen schönen Blicke auf die Anlage. Genieße es, wenn du noch in der Stimmung dafür bist.

MZ13: Bahn 5, 16

Hinter dem Wasser das Fairway von Bahn 5 (Par 5), Spielrichtung links nach rechts, oben auf dem Berg das Fairway von Bahn 16 (Par 5), Spielrichtung ebenfalls von links nach rechts

Bahn 17, ein 305 (gelb) bzw. 257 (rot) Meter langes Par 4, bietet einen der vermutlich spektakulärsten Abschläge der Runde. Wieviele Meter es abwärts geht weiß ich nicht, aber eins ist mal klar: Du bist hier oben, die Spielbahn ist da unten, malerisch eingerahmt von einem großen Wasserhindernis zur linken und einem alten, heruntergekommenen Gebäude sowie Bäumen auf der rechten Seite. Es ist nicht die schwierigste Bahn auf dem Platz, aber wer einen solchen Anblick vom Abschlag aus nicht gewohnt ist, lässt sich bei der Schlägerwahl vielleicht doch ein wenig durcheinander bringen und setzt damit ein gutes Ergebnis auf’s Spiel.

MZ13: Bahnen 11, 16, 17

links das Fairway von Bahn 12 (Par 5), rechts vom Wasser Grün und Fairway von Bahn 17 (Par 4), im Vordergrund das 16. Grün (Par 5)

Keine Sorge, die anderen 15 Bahnen haben es ähnlich in sich. Der Platz des Mainzer GC ist ein Abenteuer, auf das man sich einlassen sollte. Drei Tipps für eine halbwegs erfolgreiche Runde:

  • viele Bälle mitnehmen
  • ausreichend Wasser mitnehmen (zur Halbzeit gibt es Wasser am 10. Abschlag)
  • die ganze Sache mit Humor nehmen

Bei der Mainzerschaft 2013 startet die erste Gruppe um 10:30 Uhr in das Turnier, danach gehen alle 10 Minuten drei weitere Mutige auf die Runde. Im Anschluss gibt es ordentlich Pommes für den ersten Hunger im Clubhaus (oder, wenn das Wetter stimmt, auf der Clubhausterrasse), dann die Siegerehrung mit Brutto- und Nettopreisen sowie den Auslosungen für die Sonderwertung „Volltreffer“.

MZ13: Bahn 18

Bahn 18, Par 4: links der Herren-, rechts der Damenabschlag, der zweite Schlag geht über das Wasser auf das gut versteckte Grün hinten links

Alle weiteren Details sowie die Ausschreibung zum Turnier gibt es hier, dort läuft ab dem 1. Juli 2013 um 20:00 Uhr auch die Anmeldung.

Herzlich willkommen zur Mainzerschaft 2013!

» Eintrag kommentieren

Kommentare [0] | Kategorien: Mainzerschaft, Fakten

Eintrag weiterempfehlen:

Du könntest den ersten Kommentar schreiben:

Dein Kommentar

Kleiner Tipp: Klickbare Links im Kommentar! Beispiel:
"Unigolftour 2019":http://www.unigolftour.de wird zu Unigolftour 2019

Spamschutz: Erst auf Vorschau klicken, dann Absenden.