Mittwoch, 22. Mai 2013 | Felix | Permalink

Nach dem Moritz Golf Cup 2013: Universität Greifswald, Moritz Meißner, Sabrina Oesterwind auf eins

Kompakt und dramatisch kann niemand so gut wie der Moritz Golf Cup, dieses Jahr in der siebten Ausgabe, und dieses Jahr wieder mit jeder Menge Überraschungen.

MC13: Ilka Reimers

Kämpft im Regen, erfolgreich: Ilka Reimers (CHB)

Wie das Turnier verlief, was alles so passiert ist, wie die Stimmung war, gibt es in Kürze in bewegten Bildern. Bis dahin konzentrieren wir uns auf die Zahlen, da steckt nämlich auch ohne Rahmenhandlung schon ordentlich Wumms dahinter.

Packen wir gleich den Elefanten im Raum an, die Uni-Wertung. Zum ersten Mal seit etwa 1752 ist die Leuphana Universität Lüneburg (LEU) nicht mehr an Platz eins der Uni-Wertung. (Aus Gründen der Dramaturgie wurde hier bewusst auf die Nennung anderer Universitäten auf Platz eins nach 1752 verzichtet. Zudem ist das Jahr 1752 an sich auch gelogen, aber so klingt das alles viel, ja, wichtiger und geschichtlich bedeutend. Wo war ich? Ach ja.) Die Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (ERN) nutzt ihren Heimvorteil so was von aus und geht mit 437 Punkten in Führung. 54 Punkte später folgt die Leuphana mit 383 auf Rang zwei, und ich wünsche niemandem von den Leuphanten der Unigolftour, dass sie in den nächsten Tagen Sascha Spoun, dem Präsidenten der Universität, auf dem Campus begegnen. Er ist ja generell sehr gut drauf, aber Leuphana nicht mehr auf Platz eins in der Uni-Wertung? Das riecht nach Gewitter und viel zu viel Salz in der Suppe im sonst so friedlichen Lüneburg. Also, Köpfe runter. Platz drei geht für den Augenblick an die TU Berlin (TUB), die dieses Jahr erneut den Gewinn der Wertung auf der Zu-tun-Liste stehen hat. Ganz oben. Unterstrichen. Mehrfach.

MC13: Robert Grellmann, Till Tegtmeier

Team Berlin auf dem Weg nach oben: Robert Grellmann, Till Tegtmeier (beide TUB)

Moritz Meißner (FH für angewandtes Management Erding, FHE) hat in der Brutto-Wertung mit jetzt 64 Punkten nach wie vor alles unter Kontrolle. Ilka Reimers (Charité Berlin, CHB) zeigt in Greifswald ihr wahres Gesicht, knallt 33 Punkte ins Clubhaus und bucht mit insgesamt 51 Punkten den zweiten Platz bis mindestens zu den Student Masters. Roman Barwinski (LEU) geht mit 42 Punkten auf Rang drei.

MC13: Sabrina Oesterwind

Führt Netto und trifft während du zwei Seiten liest einfach mal vier Fairways: Sabrina Oesterwind (WUP)

Netto bleibt Sabrina Oesterwind (Bergische Universität Wuppertal, WUP) mit jetzt 79 Punkten in Führung. Es folgt Moritz Meißner mit 67 Punkten. Auf Platz drei kämpft sich jemand, der die vorherige Saison gaaanz oben in dieser Wertung abgeschlossen hat: Till Tegtmeier (TUB), Netto-Sieger der Unigolftour 2012, meldet sich zurück in der Spitze, für den Augenblick mit 63 Punkten.

Wir sehen, in allen drei Wertungen ist jede Menge Musik drin, und die wollen wir bei den Student Masters (10. bis 11. Juni 2013) hören, und zwar laut, mit ordentlich Bass, ganz vorne an der Bühne.

Nochmals vielen Dank nach Greifswald für ein herrliches Turnier. Die Zusammenfassung braucht noch ein wenig Zeit, schließlich soll die ähnlich liebevoll wie der Moritz Golf Cup selbst werden. Bis dahin wünschen wir schon mal eine gute Anreise nach Lüneburg zu den 19. Student Masters 2013 (10. bis 11. Juni, Details, Anmeldung), der Artikel für die Fahrgemeinschaften geht morgen live.

» Eintrag kommentieren

Kommentare [0] | Kategorien: Moritz Golf Cup, Fakten

Eintrag weiterempfehlen:

Du könntest den ersten Kommentar schreiben:

Dein Kommentar

Kleiner Tipp: Klickbare Links im Kommentar! Beispiel:
"Unigolftour 2019":http://www.unigolftour.de wird zu Unigolftour 2019

Spamschutz: Erst auf Vorschau klicken, dann Absenden.