Donnerstag, 21. Juli 2011 | Felix | Permalink

The 2011 Sülzetal Championship Tournament

Eine der sicherlich schlechtesten Nachrichten der vergangenen Tage war die, dass der KIT Cup in Karlsruhe dieses Jahr nicht stattfinden wird. Aber statt uns lange darüber zu ärgern haben wir einfach ganz spontan ein Ersatzturnier veranstaltet, und zwar auf der Autobahnraststätte Sülzetal, ziemlich genau irgendwo zwischen Lüneburg und Chemnitz. Es folgt die Zusammenfassung eines der vielleicht, nun, kürzesten Turniere auf der Unigolftour 2011.

Suelzetal Championship 2011

Meine Damen und Herren, herzlich willkommen zum Finaltag der Sülzetal Championship 2011 bei wirklich allerbesten Konditionen hier auf dem Platz des Sülzetal Golf, Country, Fishing and Knitting Club. Schon früh am Tag…

Suelzetal Championship 2011: Schilder

…strömten die Zuschauer in Massen auf die Anlage, um sich die besten Plätze für eine der vielleicht aufregensten Finalrunden der Saison zu sichern. Im von James Wyatt in der Zeit von 1797 bis 1802 erbauten…

Suelzetal Championship 2011: Clubhaus

…Clubhaus bereitet sich derweil die letzte Gruppe, Christoph und Felix, für den Start auf die Runde vor. Zeit, noch einmal auf die finale Bahn des Tages, Bahn 1, zu schauen.

Suelzetal Championship 2011: Bahn 1 (Blick vom Abschlag)

Das über den Daumen 30 Meter lange Par 3 (im Vordergrund die Teebox, im Hintergrund die, ehm, Fahne) ist in den letzten Jahren kontinuierlich modifiziert worden. 2011 wurden die beiden Maulwurfshügel in der Landezone hinzugefügt, bereits 2010 hat man drei blaue Plastikmüllsäcke entfernt, die Familie Reichert damals auf dem Weg in den zweiwöchigen Italienurlaub mit der Bemerkung, man wolle den Dreck ja nicht zwei Wochen lang vor der eigenen Haustür gammeln lassen, als unbewegliches Hemmnis in die Bahn eingebracht hatte.

Suelzetal Championship 2011: Bahn 1 (Blick vom Grün)

Die Nähe zum Bordstein der unmittlebar angrenzenden Parkplätze (nur PKW, LKW benutzen bitte die andere Spur) brachte der Bahn übrigens schon früh den klangvollen Namen The Kerb Hole ein.

Suelzetal Championship 2011: Birdiebook

(gedämpfte Stimme) Christoph hat nun den ersten Abschlag erreicht und schaut sich noch einmal die Notizen der Vorrunden an. Schwieriges Grün, leichter Fahrtwind von der Autobahn. Im Zuge der Finalrunde wird diese Bahn übrigens dreimal gespielt, es gibt jeweils einen Punkt für den Spieler, der mit dem Abschlag näher an der Fahne liegt. Wer am meisten Punkte hat, gewinnt.

Suelzetal Championship 2011: Teebox

(immer noch gedämpfte Stimme) Christoph teet den Ball auf, hat sich für ein Wedge entschieden. Noch ein Blick zur Fahne. Konzentration…

Suelzetal Championship 2011: Christoph schlägt ab

(normale Lautstärke) …und der Ball ist unterwegs! Was für ein Start in die Runde! Christoph spielt den Ball, ehm, ganz entspannt irgendwo Richtung Fahne, das ist, ehm, ganz großes Golf hier bei der Sülzetal Championship. (wieder gedämpft) Jetzt teet Felix auf, der Lefty, ebenfalls ein Wedge in der Hand, und…

Suelzetal Championship 2011: Felix schlägt ab

(laut) …der Ball ist unterwegs! Direkt auf die Fahne zu, schnurgerade teilt er die etwa 30 Meter Luft zwischen der Teebox und dem Regenschirm mit dem restfeuchten Handtuch darüber. Toller Schlag. Wir gehen kurz in die Werbung…

Suelzetal Championship 2011: Christoph, dritter Schlag

…und melden uns (normal) rechtzeitig für Christophs letzten Schlag wieder zurück. Die erste Bahn hat er gewonnen, die zweite Bahn ging an Felix, das hier ist also die Entscheidung. Die Bedingungen sind immer noch optimal, da hat sich kaum was geändert, außer vielleicht, dass (gedämpft) zwischendurch zwei gemeinsam reisende Familien auf dem Rastplatz eingetroffen sind, die sich in unmittelbarer Nähe zum Abschlag 1 nun lautstark über den letzten Stau unterhalten und versuchen, die letzen Reste Kartoffelsalat gerecht unter den Mitreisenden zu verteilen. Normalerweise ist das genau die Finalstimmung, die Christoph zu sensationellen Schlägen anspornt, er holt aus und (schreit) der Ball ist unterwegs!

Suelzetal Championship 2011: Christoph, dritter Schlag

Und was für ein Schlag das war! Keine zwei Meter von der Fahne entfernt, das ist Golf auf allerhöchstem Niveau, das sind genau diese Momente sportlicher Präzision, für die das Publikum auch die längsten Anreisen auf sich nimmt und den kostenlosen Eintritt bezahlt. Aber reicht das für den Sieg? Reicht das wirklich für den Sieg!?

Suelzetal Championship 2011: Vermessung

(normal) Links im Bild sehen wir den Ball von Felix, der zwar zu kurz blieb, aber ebenfalls sehr nah an die Fahne ging. Christoph selbst misst die Entfernungen aus. Zwei Putter plus eine Handbreit für ihn, zwei Putter und… und… und weniger als eine Handbreit für Felix, damit steht der Sieger des Sülzetal Championship Tournament 2011…

Suelzetal Championship 2011: Sieger

…fest! Und was für ein aufregendes Turnier das war. Einbrüche, Euphorie, Drama – alles war hier am Start. Kein Wunder also, dass das Publikum immer noch…

Suelzetal Championship 2011: Publikum

…völlig aus dem Häuschen ist.

Wir wünschen eine gute Heimfahrt, bis zum nächsten Mal im Sülzetal!

» Eintrag kommentieren

Kommentare [1] | Kategorien: Privatsache, Unterhaltung

Eintrag weiterempfehlen:

Es gibt einen Kommentar:

Steffi B am 21.07.2011 um 13:06 Uhr:

…und wir haben unsere Startzeit verpennt.

Dein Kommentar

Kleiner Tipp: Klickbare Links im Kommentar! Beispiel:
"Unigolftour 2019":http://www.unigolftour.de wird zu Unigolftour 2019

Spamschutz: Erst auf Vorschau klicken, dann Absenden.