Montag, 20. Juni 2011 | David | Permalink

Auf nach Berlin (zumindest schon mal in Gedanken) [Update]

Die Hauptstadt ruft, und wir kommen zahlreich! Mit knapp 50 Spielerinnen und Spielern dürfte das Starterfeld beim 7. Humboldt Golfturnier 2011 am 23. Juni so groß sein wie nie zuvor, da darf man sich schon mal ein Loch in den Bauch freuen. Oder warum nicht gleich zwei, denn in Berlin geht’s bekanntlich am Freitag gleich weiter mit dem Uni-Golf-Cup der TU.

Um die Vorfreude noch weiter zu steigern, hat das Uni-Golfteam Berlin schon mal die Startliste für Donnerstag veröffentlicht. Gespielt wird übrigens der Ostplatz im Golfclub Stolper Heide. Wir sehen uns in Berlin!

UPDATE 1

Nun sind auch die Startzeiten für den Uni-Golf-Cup der TU veröffentlicht – wann’s für euch am Freitag losgeht, erfahrt ihr nach dem Klick.

UPDATE 2

Lust auf Spannung, Spiel und Schokolade? Schnappt euch eine Packung Pralinen, einen Browser eurer Wahl – und verfolgt am Donnerstag ab 11 Uhr das Live-Scoring des Humboldt-Golfturniers auf scoring.unigolfberlin.de, entwickelt von Robert Grellmann. Je mehr Spieler ein internetfähiges Mobiltelefon mit auf dem Platz haben, desto mehr Ergebnisse gibt’s zu sehen. Aktuell wird da noch getestet, ab Donnerstag fangen alle wieder bei Null an. Gute Unterhaltung!

» Eintrag kommentieren

Kommentare [8] | Kategorien: Humboldt Invitational, Fakten

Eintrag weiterempfehlen:

Es gibt 8 Kommentare:

Fabian am 21.06.2011 um 10:27 Uhr:

Ich werd verrückt…gester noch drüber gesprochen…und heute steht’s fest: ich darf endlich mal ‚ne Runde mit Felix N. aus H. spielen ; )!!! Vorfreude steigt weiter…!!!

Uni-Golfteam Berlin am 21.06.2011 um 19:10 Uhr:

Die Zahnfee hat es uns geflüstert.

Martin am 22.06.2011 um 11:09 Uhr:

Ein tolles Tool, habe gerade gesehen, das Marc Gorny an Bahn drei ein Ass geschlagen hat, oder ist es nur ein Demobeispiel?. – Wie auch immer – Glückwunsch!

Zitat: „Je mehr Spieler ein internetfähiges Mobiltelefon mit auf dem Platz haben, desto mehr Ergebnisse gibt’s zu sehen.“

Führt die Nutzung eines solchen Gerätes während eines Turnieres nicht automatisch zu einer Disqualifikation? – Gewiss hat jeder Flight nen Caddy dabei… ;)

Robert am 22.06.2011 um 13:10 Uhr:

Nein Martin, keine Sorge. Die Handy-Regel war nie eine „echte“ Golfregel, sondern es gab zeitweise strenge Platzregeln bzw. Turnierausschreibungen.
Der DGV setzt ein ähnliches System mit Blackberrys bei deutschen Meisterschaften etc. ein, die werden auch von den Spielern selbst bedient.

Robert am 22.06.2011 um 13:12 Uhr:

…und natürlich hat Marc nicht schon einen Tag vor Beginn des Turniers ein Ass geschlagen, das System ist für die Spieler freigeschaltet, damit sie sich mit der Bedienung vertraut machen können :-)

David am 22.06.2011 um 13:14 Uhr:

… ein System, das Du dem DGV hoffentlich verkauft hast :-)

Felix N. am 22.06.2011 um 18:43 Uhr:

Cool, am Fr mit jemandem aus Gut Waldhof unterwegs. Erinnert mich daran, dass ich da schon viel zu lange wieder nicht war. Mann, ich habe so BOCK auf Berlin.

Rob am 23.06.2011 um 13:25 Uhr:

Echt geil das Live-Scoring,
hab hier parallel das Scoreboard vom Humboldt-Golfturnier und von der European Tour in Eichenried laufen.
Einziger Unterschied: Die Scores entwickeln sich in entscheidend unterschiedliche Richtungen ;D

Dein Kommentar

Kleiner Tipp: Klickbare Links im Kommentar! Beispiel:
"Unigolftour 2019":http://www.unigolftour.de wird zu Unigolftour 2019

Spamschutz: Erst auf Vorschau klicken, dann Absenden.