Donnerstag, 30. Dezember 2010 | Felix | Permalink

Die große Tellerrand-Rückblick Show 2010

Ladies, Gentlemen, herzlich willkommen zum emotionalsten Jahresrückblick des ganzen, ehm, Jahres. Wir sind auf Sendung in drei, zwei, eins …

Die ganz großen und häufig auch nicht besonders fröhlichen Themen (Afghanistan, Loveparade, Guido Westerwelle) haben die Klassiker unter den Jahresrückblicken ja dankenswerter Weise schon übernommen, und Golf (Martin Kaymer, Martin Kaymer, Ryder Cup, Lee Westwood, Martin Kaymer) hatten wir für heute explizit ausgeschlossen, daher ja auch der Name der gesamten Veranstaltung. Wir können uns uns also voll und ganz auf die feinen Nuancen der Populärkultur konzentrieren und schauen, was da 2010 so passiert ist.

Da wir vermutlich alle vor lauter Top-10-Listen (die 10 tollsten TV-Momente, die 10 schönsten Urlaubsdestinationen unter 10 EUR, die 10 besten ungeraden Zahlen unter 8) nicht mehr geradeaus schauen können, wollen wir uns hier auf die wirklichen Gewinner der einzelnen Kategorien beschränken. Dazu haben wir einfach eure Einsendungen genommen, uns die besten Stücke herausgesucht und den Rest frei erfunden. Das Ergebnis ist ein ebenso starkes wie subjektives Jahr 2010. Starten wir durch.

Kinderbuch

Die Kategorie war eigentlich nicht vorgesehen, aber dann haben wir diesen Titel hier auf unserem letzten Ausflug nach Schweden gefunden. Das Ding ist einfach der Kracher und für 10 EUR ein großartiges Mitbringsel für die lieben Kleinen. Das Sequel ist auch schon geplant: T-Rex geht auf’s Klo.

Mick Manning, Brita Granström: Störe nie einen Dino beim Essen

Störe nie einen Dino beim Essen

Auto

Das ist dieses Jahr relativ einfach.

Egal, solange es morgen früh noch vor der Tür steht und nicht geklaut wurde.

Parkplatz

Okay, okay, in der Kategorie haben wir dieses Jahr nichts. Wir zeigen aber gerne noch einmal das Gewinnervideo aus dem letzten Jahr. Sicher, da gab es diese ganze Show noch nicht, aber hier und jetzt ist nicht der Augenblick um kleinlich zu sein.

Spielzeug

Ganz klar.

Düsenjets. Und Schlitten.

Analogwerdung

Nächstes Jahr startet Tron Legacy in Deutschland. So richtig freut sich darauf wohl niemand mehr, denn aus den USA (dortiger Kinostart 17. Dezember 2010) klingt eigentlich nur Enttäuschung herüber. Egal, der im Film dargestellte Eintritt in die digitale Welt hat uns zum Nachdenken gebracht. Geht das nicht auch andersherum, von digital nach analog? Sicher, und dieses Jahr sogar besonders gut. Ein kleines Stück Facebook ist nämlich analog geworden, und das gefällt uns, gefällt uns, gefällt uns.

Gefällt mir-Stempel (Link)

Seite

Wir haben uns da dieses Jahr mal vom Straßenverkehr in Kontinentaleuropa inspirieren lassen.

rechts

Filmmusik

Apropos Tron Legacy. So mies der Film zu sein scheint, über die Filmmusik von Daft Punk sind sich alle einig. Die tritt Hintern. Problem ist nur, der Film kommt ja erst nächstes Jahr raus, und deshalb ist das Ding hier und heute chancenlos. Halb so wild, es gab nämlich noch ein ganz großes und richtig gutes Werk.

John Powell: How To Train Your Dragon

Format

Da gibt es auch dieses Jahr keine Überraschung, obwohl man A5 natürlich noch schneller in irgendeine Tasche knüllen kann. Es kommt halt auch auf den potentiellen Informationsgehalt an.

A4

populärwissenschaftlicher Mumpitz

Empirisch absolut nicht haltbar. Einfach auch mal folgende Perspektive versuchen: Werde ich vielleicht doch ab und zu älter?

„Die Erstsemester werden immer jünger.“

Dreirad

Geschmacksverirrung

Oh, wer könnte hier alles ein Lied singen. Aber Schritt für Schritt, lasst uns eine Sache nach der anderen abhaken, für nächstes Jahr bleibt ohnehin noch mehr als genug übrig. Heute kümmern wir uns um Jogger, und zwar nicht nur in Berlin (obwohl es dort ganz besonders schlimm zu sein scheint, wenn die Herren da vereinzelt in Unterhose durch die Gegend laufen). Liebe Damen, liebe Herren, nehmen Sie da künftig bitte etwas mehr Rücksicht auf ihre Umwelt. Niemanden, wirklich niemanden interessieren die inneren Werte, wenn man mit den äußeren Werten Kinder erschreckt.

Sportfunktionskleidung, insb. hässliche bzw. fehlende

Film

Das war schon ein ziemlich geiles Jahr für großes Kino. Kick-Ass, …

…Inception, …

…Toy Story 3, …

…Fish Tank.

Tron Legacy hatten wir ja jetzt schon erwähnt, der hätte aber wohl eh keine Chance gehabt. In den USA ist auch schon 127 Hours angelaufen, da müssen wir uns aber leider noch bis Februar gedulden. Der korrekte Trailer für den Film ist übrigens dieser hier, …

…nicht dieser hier.

Die Wahl ist also denkbar schwer gefallen. Obwohl, eigentlich nicht. Der beste Film des Jahres – und das schon seit sage und schreibe 1980 – ist natürlich wieder

Airplane!

So, damit kommen wir auch schon zum Höhepunkt des Abends, nämlich den drei Königskategorien. Jetzt wird es noch einmal so richtig spannend, denn wer es hier geschafft hat, dem steht die Welt so was von offen, das gibt es eigentlich gar nicht. Tusch für die Gewinner unter den Gewinnern – unter den Gewinnern!

Schrott

Hier gewinnt Sony mit einem ganz besonders tollen, ehm, Stück Schrott.

Schrott von Sony


Ort, an dem ein eleganter Schreibtisch besonders gut zur Geltung kommt

Dieser hier:

Quelle: simpledesks.tumblr.com

Ort, an dem ein eleganter Schreibtisch abslout nicht zur Geltung kommt

Das Oktoberfest in Bardowick

Oktoberfest in Bardowick

So, meine Damen und Herren, das war unser feierlicher Beitrag in Sachen Jahresrückblicke. Wir hoffen, euch hat dieser Ausflug in die emotionalen Randgebiete der Populärkultur so richtig gut gefallen und inspiriert die eine, die andere oder beide Konversationen auf der nächsten Stehparty. Es war uns ein Fest, es war ein wirklich großartiges Jahr mit euch, und wir freuen uns wie ein Par 5 auf das beste 2011, das die Welt je gesehen hat!

» Eintrag kommentieren

Kommentare [1] | Kategorien: Uni-Golfteam, Unterhaltung

Eintrag weiterempfehlen:

Es gibt einen Kommentar:

Felix am 25.01.2011 um 16:52 Uhr:

Unsere Wahl in der Kategorie Filmmusik wurde übrigens gerade ein wenig untermauert – mit einer Nominierung für einen Academy Award. Like!

Dein Kommentar

Kleiner Tipp: Klickbare Links im Kommentar! Beispiel:
"Unigolftour 2019":http://www.unigolftour.de wird zu Unigolftour 2019

Spamschutz: Erst auf Vorschau klicken, dann Absenden.