Donnerstag, 16. Dezember 2010 | David | Permalink

Erinnert Ihr Euch...

… noch an den 200-yard-Gong-Shot? Ein Hand voll Golf-Profis, ein gefühltes Dutzend Bälle (es waren bestimmt mehr), ein verträumter See irgendwo in Irland und mitten darauf ein lieblich-klingendes Ziel?

Nein? Dann schaut es Euch noch mal an:

Die Jungs sind nun noch einen Schritt weiter gegangen. Feststehende Ziele sind so was von August 2010, ab jetzt will man bewegliche Ziele treffen. Wie man das macht, worauf man zielt – und wie cool das ist, einen der größten Sandbunker der Welt ordentlich zu verwüsten, beweisen erneut eine Hand voll Golf-Profis und ein gefühltes Dutzend Bälle. Gute Unterhaltung!

» Eintrag kommentieren

Kommentare [0] | Kategorien: Profigolf, Unterhaltung

Eintrag weiterempfehlen:

Du könntest den ersten Kommentar schreiben:

Dein Kommentar

Kleiner Tipp: Klickbare Links im Kommentar! Beispiel:
"Unigolftour 2019":http://www.unigolftour.de wird zu Unigolftour 2019

Spamschutz: Erst auf Vorschau klicken, dann Absenden.