Donnerstag, 18. November 2010 | David | Permalink

Verdammt viele Zahlen

Die US PGA Tour wagt einen umfassenden Rückblick auf die Saison 2010 – mit unglaublich vielen Statistiken. So kennen wir die Amerikaner, so lieben wir sie!

Wordle: Die US PGA-Saison 2010

Auf pgatour.com erfährt man so z.B., dass über 276 Millionen US$ an Preisgeldern ausgeschüttet und 38 Hole-in-Ones geschlagen wurden – und dass Zach Johnson den einzigen 6-Putt der Saison auf’s Grün gelegt hat.

Der schlechteste Score liegt bei 12 Schlägen (auf einem Par 5) – bei insgesamt 329.454 gespielten Löchern ist dies aber nur zweimal vorgekommen. Beruhigend für uns Amateurgolfer: Selbst mit dem kürzesten Drive der Saison – 24 Yards, das sind 22 Meter – kann man Par spielen. (Beunruhigend für uns Amateurgolfer: Der längste gemessene Drive war 387 Meter lang.)

Alle anderen Zahlen: hier :-)

Grafik: Wordle

Update – wo wir hier schon bei Zahlen sind: der Pro Shop vom Uni-Golfteam Lüneburg mit 5 verschiedenen Hoodie-Farben in insgesamt 6 verschiedenen Größen für 32 bzw. 37 Euro pro Stück ist noch bis zum 21.11.2010 um 20:00 Uhr geöffnet!

» Eintrag kommentieren

Kommentare [0] | Kategorien: Profigolf, Fakten

Eintrag weiterempfehlen:

Du könntest den ersten Kommentar schreiben:

Dein Kommentar

Kleiner Tipp: Klickbare Links im Kommentar! Beispiel:
"Unigolftour 2019":http://www.unigolftour.de wird zu Unigolftour 2019

Spamschutz: Erst auf Vorschau klicken, dann Absenden.