Montag, 5. Juli 2010 | Felix | Permalink

Der Zwei-Bundesländer-Drive

Was für eine prächtige dritte Station der Unigolftour, was für ein unglaublich schöner Sommertag in der Hauptstadt, was für eine spektakuläre Schlagzeile. Der Hammer ist: sie stimmt.

Humboldt-Golfturnier 2010: Gruppenfoto / Martin Ibold

Jens macht es richtig. Wenn schon Cap im Gruppenfoto, dann bitte mit dem Schirm nach hinten. Foto: Martin Ibold

Für alle, die beim Humboldt-Golfturnier 2010 nicht dabei waren: schade, ihr habt echt was verpasst. Ach so, und natürlich die ganze Geschichte zu dieser reißerischen Überschrift.

Humboldt-Golfturnier 2010: Felix, Anja / Joachim Schwalbach

Türkis und weiß sind und bleiben einfach die Farben der Saison. In der Textilindustrie nennt man dieses Phänomen den «Masters-Effekt». Foto: Joachim Schwalbach

Nach dem eigentlichen Turnier sind wir nämlich alle noch an den direkt in der Nähe liegenden Groß Glienicker See gefahren. Die Idee war eine Runde zu schwimmen, denn der Montag war wirklich komplett wolkenlos und in der Folge einer der bisher heißesten (und schönsten) Tage des Jahres. Aber einmal Golfer, immer Golfer, und so schaltet das vegetative Nervensystem beim Anblick eines Sees eben nicht auf „schwimmen“, sondern auf „frontales Wasserhindernis“, das Auge misst schon einmal die Distanz, die Hand geht wie von selbst in Richtung Bag, und schließlich passiert das Unvermeidliche.

Tim ist – trotz ein paar fehlender Meter für die trockene Landung – mit diesem Schlag tatsächlich eine absolute Premiere auf der Unigolftour gelungen. Mitten durch den See verläuft nämlich die Grenze zwischen den Bundesländern Berlin und Brandenburg, und so hat Tim seinen Ball mal eben von einem Bundesland (Berlin) in das nächste (Brandenburg) geschossen. Kracher!

Damit hat Tim bestimmt auch überwunden, dass er beim vorher gelaufenen Turnier lediglich den zweiten Rang belegt hat. Der erste ging mit 35 Bruttopunkten nämlich an Raphael Jacobs. Die ersten Plätze in der Nettowertung gingen an Selina Kahle (43), Stephanie Schmidt (43) und Ann-Paulin Steigerwald (42).

Tolle Ergebnisse, tolle Geschichten, tolles Turnier, oder? Genau. Und wir wissen alle, wie das vegetative Nervensystem eines Golfers auf so was reagiert, nämlich mit: Applaus!

» Eintrag kommentieren

Kommentare [4] | Kategorien: Humboldt Invitational, Unterhaltung

Eintrag weiterempfehlen:

Es gibt 4 Kommentare:

Marc Gorny am 05.07.2010 um 16:06 Uhr:

Sensationell und weltklasse… mehr ist zu dem Tag nicht zu sagen ;-)

Ann-Paulin am 05.07.2010 um 16:48 Uhr:

da kann ich nur zustimmen! einfach wundervoll… ;)

Selina am 08.07.2010 um 00:12 Uhr:

wiederholungsbedarf von den Berliner Mädels

Selina am 06.02.2011 um 21:40 Uhr:

die ersten paar Sekunden, wurden an der Badestelle gedreht: http://www.youtube.com/watch?v=v_a669RdV2c

Dein Kommentar

Kleiner Tipp: Klickbare Links im Kommentar! Beispiel:
"Unigolftour 2019":http://www.unigolftour.de wird zu Unigolftour 2019

Spamschutz: Erst auf Vorschau klicken, dann Absenden.