Sonntag, 25. April 2010 | Felix | Permalink

Fünf Lektionen in Sachen Spielerquartier

Vor ein paar Tagen haben wir vom Uni-Golfteam Lüneburg tatsächlich die Schlüssel zu unserem allerersten eigenen Büro auf dem Campus bekommen. Okay, fast. Es war ein Schlüssel und den Raum teilen wir uns mit zwei anderen studentischen Initiativen (nämlich der hier und – neue beste Freunde – der hier). Der Witz an der Geschichte ist, dass dieses Büro exakt gegenüber vom Spielerquartier der Student Masters 2010 liegt, wir das organisatorische Herz also Tür an Tür mit unserer exklusiven Herberge haben. So ist uns natürlich auch nicht entgangen, was sich da dieses Wochenende abgespielt hat.

Die Studentenreiter der Leuphana waren nämlich Gastgeber für ein Turnier und haben dafür ebenfalls das Spielerquartier genutzt. Wir haben das zufällig mitbekommen, da wir zu der Zeit (recht spät am Freitag) gerade unser Büro eingerichtet haben. Natürlich sind wir sofort rüber und haben uns das angeschaut. Die Zusammenfassung in einer Nussschale: In Sachen Spielerquartier können wir von den Kollegen noch einiges lernen.

(Ich bitte die Qualität der nachfolgenden Bilder zu entschuldigen. Es war spät, es war dunkel, wir hatten nur das Telefon am Start und zusätzlich dazu hatten wir uns vorher noch, naja, sagen wir, auf den Jade Hochschul Cup vorbereitet.)

Studentenreiter: Betten

Lektion 1: aufblasbare Luxusbetten

Studentenreiter: Entertainment

Lektion 2: maximale Ausnutzung der technischen Gegebenheiten

Studentenreiter: Teamgeist

Lektion 3: Teamgeist

Studentenreiter: Wache

Lektion 4: Lassen Sie keine Wertsachen unbeaufsichtigt an Ihrem Schlafplatz zurück.

Stark. Insbesondere die Sache mit den Flaggen finden wir super. Dennoch möchten wir für die Student Masters noch einen Punkt hinzufügen:

Lektion 5: no dogs

» Eintrag kommentieren

Kommentare [6] | Kategorien: Student Masters, Unterhaltung

Eintrag weiterempfehlen:

Es gibt 6 Kommentare:

David am 25.04.2010 um 20:37 Uhr:

Lektion 5b: Raubkatzen müssen leider auch draußen bleiben :-)

Fabian am 26.04.2010 um 00:19 Uhr:

Ich glaub es hackt…da bleib ich doch lieber Rock’n Roll…und schlaf wie gehabt AUF dem Tisch!!! Oder glaubt ihr wir Golfer nehmen uns ein Beispiel an Reitern?!?! Wobei…vielleicht überleg ich’s mir auch nochmal…und nehm doch auch noch was Aufblasbares mit ; )…wie sagt der Franzose so schön: „We will see!?!“

Jannes am 26.04.2010 um 13:31 Uhr:

Wird das „reiten“ im Spielerquartier auch verboten? ;-)

Sebastian am 27.04.2010 um 21:26 Uhr:

pfui…buuuh!!! der war doch unter deinem niveau, herr weide;-)

Felix am 07.05.2010 um 22:24 Uhr:

Kleines Update in Sachen Studentenreiter bei der Landeszeitung. Achtet mal auf den letzten Absatz.

:-)

David am 08.05.2010 um 10:37 Uhr:

Aua.

Dein Kommentar

Kleiner Tipp: Klickbare Links im Kommentar! Beispiel:
"Unigolftour 2019":http://www.unigolftour.de wird zu Unigolftour 2019

Spamschutz: Erst auf Vorschau klicken, dann Absenden.