Donnerstag, 25. Februar 2010 | David | Permalink

Wie man einen Kaktus isst

Viele der befragten Uni-Golfer haben in der Folge 25 unseres Podcasts ihrem Wunsch nach T-Shirt-Wetter, Golfplatz und einem baldigen Start der Unigolftour doch deutlich Ausdruck verliehen. Einer dagegen steckt schon mittendrin im Golfgeschehen 2010: „unserem“ Martin scheint jetzt schon ordentlich die Sonne ins Gesicht.

In einem knapp sechsminütigen Videobeitrag der PGA European Tour geht/steht/fährt er im Abendlicht mitten in der Wüste von Arizona. Hier zeigt ihm Cowboy Ross zum Beispiel, das ein Kaktus ziemlich schmerzhaft sein kann – und man sich am besten so am dem Teil rächt, indem man es einfach isst. Das und noch etwas mehr gibt’s nach dem Klick. Oh, und übrigens: Martin Kaymer startet heute bei den „Waste Management Phoenix Open“ direkt vor seiner Tür (Scorecard, Leaderboard) – der gute Mann kann sogar zu Hause schlafen. Nix mit Isomatte im Spielerquartier!

» Eintrag kommentieren

Kommentare [9] | Kategorien: Profigolf, Unterhaltung

Eintrag weiterempfehlen:

Es gibt 9 Kommentare:

Felix am 25.02.2010 um 21:46 Uhr:

gleiche Quelle, anderer Spieler: der Film zu Alex Norén

(schöner O-Ton zu seinem Blog: „The kids like it.“ Yes, we do, Alex!)

(trauriger O-Ton zum WGC Matchplay: „It was darkness.“)

David am 26.02.2010 um 09:30 Uhr:

Na, über die erste Runde von Martin verliere ich mal kein Wort :-/

Jannes am 27.02.2010 um 03:23 Uhr:

Schade David, dass du gar nicht weißt wovon Felix spricht.. :-)

Jannes am 27.02.2010 um 03:25 Uhr:

aber wer is eigentlich die perle – kaymers freundin?

David am 27.02.2010 um 09:00 Uhr:

Jannes – ich weiß tatsächlich nicht, was Du meinst. Klär mich auf!

Felix am 27.02.2010 um 09:13 Uhr:

Jetzt bin ich auch gespannt. Ich dachte, David und ich beziehen uns jeweils auf eine nicht ganz so optimale Performance beim WGC Matchplay?

David am 27.02.2010 um 09:20 Uhr:

Also, ich hab mich auf seine erste Runde in Phoenix bezogen (+3). Leider hat Martin auch am Tag 2 ähnlich nachgelegt und die zweite Runde mit +1 beendet. Damit geteilter Hundertirgendwas… Schade!

Felix am 27.02.2010 um 09:28 Uhr:

Okay, es waren also zwei verschiedene Turniere (und da Martin bei beiden nicht so sensationell dabei war, konnte man das leider auch verwechseln), aber der Aufhänger bleibt.

Na, mal schauen was Jannes sagt.

Jannes am 01.03.2010 um 19:59 Uhr:

Ja Jungs, ihr habt es selbst gemerkt; oder besser noch David hat es selbst gemerkt. Denn Kaymer hat die erste Runde des Matchplays ja gut überstanden; die erste Runde in Phoenix war Mist. Bleibt zu klären wer die Perle an seiner Seite ist…

Dein Kommentar

Kleiner Tipp: Klickbare Links im Kommentar! Beispiel:
"Unigolftour 2019":http://www.unigolftour.de wird zu Unigolftour 2019

Spamschutz: Erst auf Vorschau klicken, dann Absenden.