Dienstag, 19. Mai 2009 | David | Permalink

Leaderboard (zum 2. Mal) aktualisiert

Viele von Euch haben es wahrscheinlich schon gesehen – das hat nach dem erfolgreichen Auftakt der Unigolftour 2009 in Greifswald ein Update erfahren, die ersten Punkte sind eingetragen (ein ausführlicher Blogeintrag zum Turnier folgt in Kürze).

Und warum heißt dieser Eintrag nun “zum 2. Mal aktualisiert”? Ganz einfach: Die Turnierergebnisse wurden zuerst mit einem CSA-Ausgleich von -1 festgelegt. Das sogenannte Competition Stableford Adjustment tritt dann in Kraft, wenn eine bestimmte Mindestanzahl von Spielern in den Handicapklassen 1 bis 4 bei einem Turnier antreten (ganz kompliziert). Gibt es bei diesen Spielern dann besonders viele Verbesserungen, deutet dies auf “außergewöhnlich gute Bedingungen” hin, und das kann zu einer Veränderung der erspielten Nettopunkte um einen Punkt nach unten führen. Und genau dies war in Greifswald ursprünglich der Fall.

Nun hatte aber eine Spielerin ganz kurzfristig ihre Teilnahme beim Moritz-Golf-Cup abgesagt. Durch eine Veränderung ihres Spielstatus von “Disqualifiziert” auf “Nicht angetreten” konnte die Mindestanzahl der Spieler für die CSA-Berücksichtigung allerdings unter die magische Grenze gedrückt werden – und alle sind happy: Ein Punkt mehr auf der persönlichen Netto-Ergebnisliste (wirkt sich natürlich auch auf die Uni-Wertung aus!), und für viele auch eine Handicap-Verbesserung um einen Zähler. Daher eine zweite Aktualisierung des Leaderboards.

Ganz großes Golf – später mehr.

» Eintrag kommentieren

Kommentare [1] | Kategorien: Moritz Golf Cup, Fakten

Eintrag weiterempfehlen:

Es gibt einen Kommentar:

val am 20.05.2009 um 07:58 Uhr:

CSA braucht kein mensch…freut mich, dass der auftakt so gut gelungen ist!

Dein Kommentar

Kleiner Tipp: Klickbare Links im Kommentar! Beispiel:
"Unigolftour 2019":http://www.unigolftour.de wird zu Unigolftour 2019

Spamschutz: Erst auf Vorschau klicken, dann Absenden.